765 000 Euro für die Gesamtschule

Fröndenberg. (CT) Rund 490 000 Euro investiert die Stadt in den Umbau der Gesamtschule Fröndenberg, um zusätzliche Klassenräume zu schaffen. Die Technikräume werden für zirka 275 000 Euro renoviert. Das hat gestern der Rat beschlossen. …

… Die Investitionen werden aus dem laufenden Haushalt finanziert.

Im Dezember 2008 hatte der Rat bereits zugestimmt, fünf zusätzliche Klassenräume im Anbau zu schaffen. Hierfür waren 350 000 Euro vorgesehen. Die angedachte bauliche Lösung wurde jedoch von Schulleiter Klaus de Vries als „Sparvariante“ bezeichnet, wir berichteten. Auch der Arbeitskreis Schulraumkonzepte erklärte, dass diese Variante nicht den heutigen pädagogischen Gesichtspunkten entsprechen würde. Also besserte die Stadt nach. Die Wahl fiel gestern auf eine 100 000 Euro teurere Planung. Diese beinhaltet ein zusätzliches Lehrerzimmer anstelle eines fünften Klassenzimmers.

Freundlicher und moderner Die nunmehr vier Klassenräume sollen eine Größe von 72 bis 78 Quadratmeter haben. Schulleiter de Vries erklärte dazu, dass dank der zusätzlichen Mittel, der Raum im Anbau besser genutzt werden könne. Zudem könnten die Klassenräume und der Flur freundlicher und damit pädagogisch wertvoller gestaltet werden. Auch die Struktur in der Lehrerschaft werde durch mehr Platz positiv beeinflusst.

Weiterhin fallen 40 000 Euro für die Einrichtung der Räume an, die noch im Haushalt zur Verfügung stehen. Zusätzliche Schulden muss die Stadt für die teurere Ausbauvariante nicht aufnehmen.

Auch in die Technikräume wird investiert. 200 000 Euro waren im Haushalt ohnehin vorgesehen. 90 000 Euro für bauliche Maßnahmen, 100 000 für die Einrichtung. Weitere 100 000 Euro seien für die Ausstattung notwendig. 25 000 Euro will die Gesamtschule tragen. Die fehlenden 75 000 Euro werden von der Stadt übernommen.

[Der Westen online vom 05.03.09]
, ,
Vorheriger Beitrag
Die Leselust wecken und fördern
Nächster Beitrag
EU-Projekttag an der Gesamtschule Fröndenberg