Dinosaurier gehen in den Ruhestand

Sie prägten mehrere Schülergenerationen: Winfried Steinhoff, Wolfgang Scheidel, Ursula Hagehülsmann-Wolf und Hans-Dieter Dröge (v.l.) wurden verabschiedet. Foto: Birgit Helmers
Sie prägten mehrere Schülergenerationen: Winfried Steinhoff, Wolfgang Scheidel, Ursula Hagehülsmann-Wolf und Hans-Dieter Dröge (v.l.) wurden verabschiedet. Foto: Birgit Helmers

Auf dem Elternsprechtag hat sich Hans-Dieter Dröge zuletzt selbst als „Dinosaurier“ vorgestellt. Schließlich war er seit 1975 an der Gesamtschule Fröndenberg. Gestern hatte er seinen letzten Schultag und nahm zwei weitere Saurier mit in den Ruhestand: Winfried Steinhoff, der seit 1974 an der Gesamtschule lehrte, und Ursula Hagehülsmann-Wolf, die im vergangenen Jahr ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feierte und bereits seit 1973 in Fröndenberg unterrichtete. Alle drei prägten viele Schülergenerationen.

In den verdienten Ruhestand verabschiedet wurde auch Wolfgang Scheidel, der seit zwölf Jahren an der Gesamtschule war.

Ludger Montag, Abteilungsleiter der Stufen 9 und 10, sagte gestern Mittag in einer Feierstunde ebenfalls „Tschüs“. Er stellt sich einer neuen Herausforderung als Schulleiter der neu zu gründenden Gesamtschule Lippstadt.

Mirko Krotzky und Jonathan Müller haben ihr Referendariat beendet und arbeiten zukünftig an einer anderen Schule. Die Vertretungslehrer Sabine Gerwin und Nicole Pogorzalski wechseln ebenfalls. Oliver Tesch, der auch als Vertretungslehrkraft in Fröndenberg war, geht ins Referendariat.

[Der Westen, vom 15.07.10]
Vorheriger Beitrag
Grundschüler machten noch schnell das Diplom
Nächster Beitrag
Gesamtschulmensa wird für den Schulstart auf Hochglanz poliert