Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule porträtieren Heldinnen des Alltags für die Ausstellung „Frauenbilder – Fröndenberger Frauen zeigen Profil

Auch vor unserer Projektwoche sind Schülerinnen und Schüler in Sachen „Local heroes“ schon sehr aktiv.

In einem Kooperationsprojekt unserer Gesamtschule mit Bürgerinnen der Stadt wurden zwölf Fröndenberger Frauen in Text und Foto porträtiert. Es handelt sich um Frauen, die in unterschiedlichen Bereichen Besonderes geleistet haben und jungen Frauen als Vorbild dienen können. Es  sind sozial engagierte Unternehmerinnen, Frauen in erster Position, Sportlerinnen, Malerinnen, Schriftstellerinnen, Migrantinnen, aber auch „Lebensmeisterinnen“.  Sie stehen beispielhaft für viele ungenannte Bürgerinnen, deren Leistung auf diese Weise ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gebracht und gewürdigt werden soll.

Vierzehn Schülerinnen und Schüler führten in mehreren Sitzungen Interviews. Dabei kamen die Vertreter verschiedener  Generationen in einen intensiven Dialog miteinander, entwickelten Verständnis und Wertschätzung und nicht selten auch Erstaunen über sehr facettenreiche Biografien. Aus den Interviews sind schöne Texte entstanden, die mit den Fotografien der Frauen – angefertigt von der Fotografin Birgit Preising – Gegenstand der Ausstellung sind, die am 21. Oktober 2010 in der Kleinen Galerie der Sparkasse eröffnet wurde. Dort hängen die zwölf großformatigen, mit einem Lebensmotto überschriebenen Porträts.  Die Texte sind in einer begleitenden Broschüre zusammengefasst.

Seit Eröffnung der Ausstellung hat das Projekt viel öffentliche Anerkennung erfahren. Zuletzt meldete sich der Ruhrgebietskabelsender „Center TV Ruhr“, der u.a. über die Local heroes- Angebote der Ruhrstädte berichtet und unser Projekt über die Kreisgrenzen hinaus bekannt machen möchte.

Die Ausstellung ist noch bis zum 19. November 2010 geöffnet.

Bernadette Weber

,
Vorheriger Beitrag
Schülerwettbewerb bei Bayer – Schering
Nächster Beitrag
Schulen im Projekt – Projektwoche der Fröndenberger Schulen
Menü