Der Literaturkurs lädt ein. „Stumpf ist Trumpf“ – eine Produktion des 12. Jahrgangs

Am 28. und 29.5. ist es soweit: Die Aufführung des Literaturkurses des 12. Jahrgangs steht an. Der Literaturkurs lädt herzlich zum Kommen und Lachen ein, denn dieses Jahr heißt es „Stumpf ist Trumpf“. Es ist eine Komödie im Zeichen des Sitcom-Stils, in der es wahrhaftig nicht langweilig wird. Dargestellt werden Familienprobleme alltäglicher Natur, die von einem spiel- und wettsüchtigen Opa, der kochbegeisterten und verwirrten Oma, einer zickigen und rebellischen Tanja, der scheinbar so unschuldigen und vernünftigen Anita und ihrem Freund Rainer, einer Mutter im Zwiespalt zwischen Hausfrau und Karrierefrau und einem an Ordnung interessierten Vater dominiert werden. Dann sind da noch der schüchterne Heribert, auf dem Weg Tanja für sich zu gewinnen, seine Mutter „Die Klapper“, eine unheimlich störende Nachbarin, die oftmals die Gelegenheit sucht, ein paar Lebensmittel zu „leihen“, die verwöhnte Jutta und ihre Ausraster und Gerd, der etwas dümmlich erscheinende Macho, zu erwähnen. Unterbrochen wird das dramatische Familiengeschehen durch diverse Werbeeinlagen, in denen das Alltagsleben in jeder Hinsicht bereichernde Gegenstände zu günstigen Kaufkonditionen angepriesen werden.
Lasst Sie sich überraschen, wenn es heißt „Stumpf ist Trumpf“ und nehmen Sie Einblick in das alltägliche Leben einer Familie mit ihren Problemen, Hindernissen und Gelegenheiten. Wir wünschen viel Spaß und natürlich würden wir uns über viele Zuschauer freuen!

 

Aufführungstermine:
Dienstag 28.05.2013 und Mittwoch 29.05.2013 um 19.00 Uhr (Einlass jeweils ab 18.30 Uhr)

 

Karten zum Eintrittspreis von 2,50 € sind im Sekretariat  der GSF erhältlich.

 

Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

, , ,
Vorheriger Beitrag
Die GSF freut sich über Erfolge beim Känguru-Wettbewerb
Nächster Beitrag
1. Vorstellung des Literaturkurses – Impressionen; heute 2. Termin!