Moderner Unterricht schließt alle ein

Selbst gesteuertes Lernen und besondere Förderung brauchen Freiräume

iPadsInklusion wird an der Gesamtschule an vielen Stellen gelebt. Dafür waren in der Vergangenheit Umbauarbeiten nötig. So wurden zum Beispiel durch Trennwände in Klassenräumen Rückzugsmöglichkeiten geschaffen, weil selbst gesteuertes Lernen Freiräume benötigt, so Peter Nolte. Und das gilt für alle Schüler.

iPads und elektronische Tafeln gehören mittlerweile zum alltäglichen Unterrichtsmaterial. „Moderner Unterricht bedeutet eine ganz andere Ausstattung der Schule“, sagt GSF-Leiter Klaus de Vries und schickt ein Lob für das Engagement der Stadt hinterher. Unerfüllt ist bis jetzt allerdings noch der Wunsch nach einem schnellen Internetanschluss für die Schule.

Ziel sei, die Schule so umzubauen, dass Inklusion in allen Klassen möglich ist. 60 Kinder mit besonderem Förderbedarf besuchen aktuell die Gesamtschule. Sie sind auf sieben Klassen aufgeteilt. „Für uns als Schule eine große Aufgabe“, sagt Nolte.

 

, , , ,
Vorheriger Beitrag
Profimusiker trommeln mit Gesamtschülern
Nächster Beitrag
Unterstützung für Projekt rund um den Apfel
Menü