Schulinterne Fortbildung

By Haloeffect, edit by PiccoloNamek [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons
By Haloeffect, edit by PiccoloNamek [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

„Lehren heißt, ein Feuer entfachen, und nicht, einen leeren Eimer füllen.“ (Heraklit)

Unter diesem Leitsatz  beschäftigen sich die  Lehrkräfte der GSF in insgesamt 10 Workshops  mit  verschiedenen fachlichen und überfachlichen Themen.  Hierbei werden sie von Fach-Moderator/-innen  des Kompetenzteams unterstützt.

Im Bereich der Naturwissenschaften  steht neben der  Arbeit im Schulumfeld die Auseinandersetzung mit Lernaufgaben. Diese Aufgabenformate, mit denen sich auch die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch beschäftigten,  fördern die Lernautonomie und eröffnen unterschiedliche Lernwege.

Weitere Schwerpunkte des Fortbildungstages sind neben fachspezifischen Themen Medienkompetenz, Sprachförderung und der Umgang mit Heterogenität.

Hier eine  Übersicht der angebotenen Workshops :

 

1.      Gestaltende Arbeit im Schulgelände – R 159

2.      Inklusion im Musik-Unterricht –  R 155

3.      iPad – R 606

4.      Lernaufgaben (D, E, M) – R 160/162

5.      Lernaufgaben NW – R 023 (Labor)

6.      Medienkompetenz – R 060

7.      Moodle – R 542

8.      Sprachsensibler Fachunterricht – R 163

9.      Umgang mit Maschinen – R 082

10.  Standardsicherung R 351/352/353 – Curriculumarbeit (R371, 372, 373)

 

,
Vorheriger Beitrag
Neu an der GS Fröndenberg: die Schach AG
Nächster Beitrag
Fortbildung an der GSF