Preisträger im MINT Music Award Lukas Hötzel

WAS HAT MINT MIT MUSIK ZU TUN?

MINT ist eine Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Was das mit Musik zu tun hat?

Ganz einfach: Bei der Produktion und Aufnahme eines Songs kommt man ohne digitale Technik nicht weit. Von der Erzeugung eines Klangs, seiner idealen Aufnahme und Abmischung bis zum ausgefeiltesten Soundeffekt: Bei jedem einzelnen Ton spielt die Digitalisierung eine Rolle. Musik selbst ist also ein wesentliches MINT-Thema – und genau deshalb präsentierten MINT Zukunft schaffen, FOM-Hochschule, 3malE, zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen und weitere renommierte Partner den MINT MUSIC AWARD.

Mit einem selbstgeschriebenen und -produzierten Song gewann Lukas Hötzel, Abiturient an der GSF, den ersten Preis.

Die Top -10-Songs wurden zunächst durch das Voting auf Facebook bestimmt. Die MINT MUSIC AWARD Jury wählte daraus die Top-3-Gewinnersongs. Die ehrenamtliche Jury setzte sich zusammen aus Branchenexperten, Wissenschaftlern, Musikproduzenten und -verlegern.

Der Preis: professionelle Musikproduktion des Songs, Live-Präsentation des Top-1-Songs vor Publikum, inklusive Scheck-Übergabe an die Gewinner-Schulen. Lukas hat für die GSF ein Preisgeld in Höhe von 1500€ gewonnen.

Lukas hat sich gewünscht, dass das Preisgeld den Fächern Kunst und Musik zukommen soll.

Er möchte sich nach dem Abitur gerne beruflich mit dem Thema Musikproduktiuon auseinandersetzen.

Menü