Gesamtschule Fröndenberg bietet Schülern Notebooks zum Ausleihen an

Das „Lernen auf Distanz“ ist in den vergangenen Wochen bereits erfolgreich in der Gesamtschule Fröndenberg umgesetzt wurden, wie die GSF nun stolz verkündete. Geholfen habe dabei, dass sie bereits in der Vergangenheit Erfahrungen mit den iPad-Klassen gesammelt hätten. Dadurch hätte man nicht nur ein Lernen, sondern auch eine persönliche Betreuung ermöglichen können.

Notebooks können ausgeliehen werden

Auch wenn die Schule bereits wieder für einige Jahrgänge geöffnet ist, müsste das „Lernen auf Distanz“ für die anderen Altersklassen weiterlaufen. Da die häuslichen Voraussetzungen der Schüler jedoch unterschiedlich seien und auch Eltern durch Home-Office auf die Laptops und Computer angewiesen sind, stellt die Gesamtschule nun 47 aufbereitete Notebooks zum Ausleihen zur Verfügung.

20 davon wurden bereits an Schüler verteilt. Anträge nimmt das Sekretariat entgegen. Die Gesamtschule bedankt sich bei den Spendern und den Kollegen, die die Geräte für die Schüler aufbereitet haben.

(Hellweger Anzeiger, vom 26.04.20)

, , ,
Vorheriger Beitrag
„… und wie siehst du deinen Alltag?“
Nächster Beitrag
Wahlen der Ergänzungsstunden für das kommende Schuljahr
Menü