Auch in Corona-Zeiten – leckere Früchte und schöne Düfte in unserem Schulgarten!

Ein Schulgarten ermöglicht wie kaum ein anderer „Schulraum“ ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen – frei nach dem Motto: Raus aus dem Klassenzimmer, weg vom statischen Sitzen auf Stühlen, bewegt hinein in den grünen Lernort. Hier können Schülerinnen und Schüler gemeinsam die Natur erleben, erforschen und mitgestalten und so ganz nebenbei auch ihr soziales Miteinander stärken. Für manche von ihnen ist dies eine ganz neue Erfahrung. Denn während die digitalen Medien immer mehr Raum im Alltag einnehmen, droht vielen Kindern und Jugendlichen der Bezug zur Natur verloren zu gehen. Als „Live-Labor“ liegt uns der Erhalt unseres Schulgartens in Corona-Zeiten ganz besonders am Herzen.

In „normalen Zeiten“ liegt die Gestaltung und Pflege unserer Schulgartenbeete in den Händen der Fünftklässler und Sechstklässler. Hier wird im Rahmen des NW-Unterrichts gesät, pikiert, gegossen, gehackt, geharkt und irgendwann geerntet und mit großem Genuss und glücklichen Augen verzehrt.

Die Garten-AG-Kinder treffen sich im Schuljahr zweimal pro Woche und versorgen neben den AG-Beeten die Gesamtanlage mit großem Fleiß.
Neue Gartenideen werden im Rahmen der einmal pro Jahr stattfindenden Projektwoche gesammelt und von GSF- und oft teilnehmenden Grundschülern umgesetzt.

Und in Corona-Zeiten ohne Schülerunterstützung? Keine Sorge! „Viele Hände machen schnell ein Ende!“ Nach diesem Motto wurde und wird der Schulgarten kontinuierlich von einem Lehrerteam gepflegt und versorgt, um den GSF-Schülerinnen und GSF-Schülern hoffentlich bald ein intaktes Gartenareal wieder anbieten zu können. Besonderer Dank gilt auch unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern Herrn G. Schmidt und Herrn J. Homberg. Ohne ihren unermüdlichen Einsatz wäre ein so tolles Ergebnis nicht erzielbar.
Insbesondere in den Ferienzeiten war und ist auch immer Verlass auf das Hausmeisterteam der GSF und auf die Damen im GSF-Sekretariat, die in Notfällen immer bereit waren und sind, Pflanzen in Versorgungsnotfällen vor dem Verdursten zu retten.

Diesem starken GSF-Gartenteam unter Leitung von Frau J. Homberg ist der Erhalt des Schulgartens in diesen schweren Corona-Zeiten ohne Schülermitwirkung zu verdanken. Lehrreiches und genussvolles Erleben im Schulgarten kann für unsere Schülerinnen und Schüler ohne Abstriche hoffentlich bald weiter gehen.

Jutta Homberg

Impressionen

,
Vorheriger Beitrag
Wir freuen uns auf den neuen 5. Jahrgang!
Nächster Beitrag
School’s out – Ferienangebote im Kreis Unna
Menü