Das kommende Schuljahr

Gegen 12 Uhr erreichte uns heute am 23.6.2020 die neue Schulmail zum Schul- und Unterrichtsbetrieb in Corona-Zeiten und zum Schuljahresstart 2020/21. Als wesentliche Passage sei hier zitiert:

„Für das nun anstehende Schuljahr 2020/2021 gilt der Grundsatz, dass der Unterricht in Präsenzform den Regelfall darstellt. Soweit aus Gründen des Infektionsschutzes kein Präsenzunterricht möglich sein sollte, findet Unterricht auf Distanz statt. Hierfür erfolgt eine rechtliche, schulfachliche und didaktisch- pädagogische Konkretisierung von Seiten des Ministeriums für Schule und Bildung. Entsprechendes gilt, soweit die pandemiebedingte Personalausstattung Präsenzunterricht auch dann nicht in vollem Umfang zulässt, wenn sämtliche Maßnahmen zur Kompensation erfolglos ausgeschöpft wurden.“

Nach aktuellem Stand werden wir an der Gesamtschule Fröndenberg den Regelbetrieb weitestgehend aufnehmen können, da nur wenige Lehrkräfte aufgrund des Infektionsschutzes nicht eingesetzt werden können.

Der Regelbetrieb ist möglich, weil das Schutzkonzept der präventiven Infektionsvermeidung durch Abstandswahrung mit der neuen Corona-Verordnung zu einer differenzierten Rückverfolgung von Infektionsketten weiterentwickelt wurde. Damit steht nicht die grundsätzliche Vermeidung von Infektionen, sondern die Eingrenzung der Ausbreitung im Vordergrund. Die Ausführungen des Ministeriums lassen erkennen, dass mit der Möglichkeit gerechnet wird, dass Infektionsfälle in Schulen auftreten können. Man hofft, dass durch die Rückverfolgung und in der Folge durch Schulschließung und regionale Quarantänemaßnahmen die Infektionsketten einzugrenzen sind. Sollten sich solche Einschränkungen ergeben, soll Unterricht  möglichst digital erteilt werden.

Mit der Einführung eines neuen Lernmanagementsystems durch den Schulträger sehen wir uns gut gerüstet für ein Lernen auf Distanz, wenn dies im Einzelfall für Lerngruppen oder durch regionale Maßnahmen nötig sein sollte. Grundsätzlich wollen wir aber auch die erworbenen Fähigkeiten bei Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern  pflegen und sogar ausbauen, da vieles als Bereicherung für den Unterricht wahrgenommen wurde. Hoffen wir, dass wir in Fröndenberg von größeren Infektionsfällen verschont bleiben.

Das Kollegium der GSF wünscht allen Eltern und Schülerinnen und Schülern ansteckungsfreie und erholsame Ferien und einen guten Start ins neue Schuljahr.

Klaus de Vries, Schulleiter

,
Vorheriger Beitrag
School’s out – Ferienangebote im Kreis Unna
Nächster Beitrag
Abitur geschafft und „das Monster Corona bezwungen“
Menü