Fortführung des Unterrichts ab 2.11.2020

Ab dem 2.11.2020 findet Präsenzunterricht für beide Sekundarstufen mit allen Differenzierungen statt.

Die angekündigten Maßnahmen machen den Ernst der Lage deutlich. Sie haben auch das Ziel, die Schulen möglichst lange und vollständig offen zu halten. Noch warten wir auf die Entscheidungen des Landes NRW – allerdings erwarten wir keine besonderen Schutzmaßnahmen oder Einschränkungen für die Schulen. Die Kreisverwaltung hat allerdings ihre Allgemeinverfügung trotz der auch im Kreis gestiegenen Zahlen entschärft. Die Umsetzung der letzten Maßnahme, die Bereitstellung von Mitteln für die Anschaffung von Lüftungsgeräten, wird sicher noch einige Zeit benötigen. Wir sind dazu mit dem Schulträger im Gespräch.

Vorstellungen über die Fortführung des Unterrichts gehen weit auseinander

Die Sorgen um die Fortführung des Unterrichts sind bei Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrkräften groß. Die Vorstellungen, wie das stattfinden soll, gehen weit auseinander.

Damit das möglichst lange gut geht, beachten wir weiterhin konsequent die Einhaltung der Maskenpflicht und die Abstands- und Hygieneregeln. Wir ziehen uns wärmer an und lüften in regelmäßigen Abständen während des Unterrichts und in den Pausen.

Einhaltung der Abstands-, Hygiene- und Lüftungsregeln

Nicht ganz unwahrscheinlich werden uns aber in den nächsten Wochen weitere Infizierungsfälle treffen. Zuversichtlich sollte uns stimmen, dass bei den bisherigen Fällen keine weiteren Infizierungen in der Schule aufgetreten sind.
Mit der Maskenpflicht kann das Gesundheitsamt die Dokumentation der nächsten Kontaktpersonen im Unterricht hoffentlich besser nutzen als bisher. Bleiben wir hier auch konsequent in der Einhaltung fester nachvollziehbarer Sitzordnungen!

Gut gerüstet für alle Fälle

Wie uns auch diese Woche gezeigt hat, sind wir aber auch für den Fall der Quarantäne oder Schulschließung gut gerüstet. Das liegt nicht nur an unserer guten Ausstattung, um die uns viele Schulen beneiden. Entscheidend ist auch unser gemeinsames Engagement. Die Bereitschaft des Kollegiums, sich den Herausforderungen zu stellen und für digital gestützte Formen des Lernens weiter zu qualifizieren, ist vorbildlich.

Für weitere Informationen verweisen wir auf die Homepage des Ministeriums für Schule und Bildung.

Bleiben Sie gesund!

Klaus de Vries, Schulleiter

Vorheriger Beitrag
Digitalisierung braucht Lehrkräfte mit digitalen Kompetenzen 
Nächster Beitrag
Erklärvideos von Kollegen: Annegret Baumann (60) lernt digitalen Unterricht