Schulbetrieb ab dem 11.1.2021

Das Schulministerium hat in einer Schulmail vom 7.1.2021 die Regelungen zum Schulbetrieb ab dem 11.1. dargelegt. Die wesentlichen Passagen und die Umsetzungen für die Gesamtschule Fröndenberg stellen wir hier vor.

Aussetzung des Präsenzunterrichts

„Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt.“

Mensa

Die Stadt Fröndenberg verzichtet angesichts des nicht stattfindenden Schulbetriebes auf die Erhebung der Mensaentgelte für den Monat Januar 2021.

Distanzunterricht an der GSF

Der Distanzunterricht findet an der GSF nach Stundenplan statt. Die Schülerinnen und Schüler sind gehalten nach ihrem Stundenplan zu Beginn jeder Stunde die Lernplattform aufzurufen.

Es wird über die Klassenleitung Unterstützung angeboten, wenn notwendige technische Möglichkeiten für digitales Lernen nicht vorhanden sind.

Betreuungsangebot für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6

Für das Betreuungsangebot gilt zunächst der allgemeine Hinweis:

„Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.“

Zur Unterstützung wird das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt und erweitert.

Während des Betreuungsangebotes in der Schule findet kein regelhafter Unterricht statt. Für die Aufsicht kommt vor allem das sonstige schulische Personal, z.B. Schulsozialarbeit in Betracht.

Die Schülerinnen und Schüler nehmen am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil. Wir bitten daher um die Mitgabe eines digitalen Endgerätes.

Anmeldung für das Betreuungsangebot

Wir bitten um Anmeldung zwei Tage vor dem Eintritt in die Notbetreuung mit dem unten verlinkten Formular.

Busverbindungen

Die WB Westfalen Bus GmbH fährt in der Zeit vom 11.1. bis 31.1. in Fröndenberg nach Ferienplan. Bitte beachten Sie die Hinweise im Fahrplan!

Der Originaltext aus der Schulmail

„Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte (das Anmeldeformular ist als Anlage beigefügt). Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt. 

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen – auch wenn sie sich in der Schule befinden – am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil. Für die Aufsicht kommt vor allem sonstiges schulisches Personal in Betracht (aber gegebenenfalls auch ein Teil der Lehrkräfte).

Klaus de Vries, Schulleiter

Download

Antragsformular Notbetreuung GSF 2020_2021

Vorheriger Beitrag
Absage des Praktikums 9
Nächster Beitrag
Homeschooling – eine sichere Sache an der GSF
Menü