Schulbetrieb ab dem 22.02.21

Die neuen Vorgaben des Ministeriums haben uns Zeit gegeben, für die Umsetzung Rücksprache mit Lehrerteams und mit Eltern- und Schülervertretern zu nehmen. Daraus hat sich allerdings ein vielfältiges Bild der Erwartungen an den Präsenzunterricht ergeben. Auch organisatorische Auswirkungen waren ebenfalls zu beachten. Unsere Umsetzung der Vorgaben des Schulministeriums kann in dieser Situation nicht alle zufriedenstellen – zudem ist die Situation in der Pandemie an sich herausfordernd und belastend.

Wechselunterricht in den Jahrgängen 10, Q1 und Q2

In der Abwägung zwischen der Ermöglichung von Präsenzunterricht und einem ausreichenden Infektionsschutz haben wir uns für ein klassisches Wechselmodell entschieden. Die Jahrgänge Q1 und Q2 der Oberstufe und alle Klassen des 10. Jahrgangs werden danach in A- und B-Gruppen aufgeteilt. Die Gruppen wechseln täglich vom Präsenz- in dem Distanzunterricht. Der Unterricht findet in getrennten Raumbereichen statt.
In den Klassen und Jahrgängen werden die A- und B-Gruppen nach alphabetischer Sortierung der Nachnamen gebildet. Alle Schüler*innen der Gruppe A kommen am Montag, alle Schüler*innen der Gruppe B am Dienstag und von da an im täglichen Wechsel.
Die Klassen- und Jahrgangsleitungen teilen den Schüler*innen über unsere Lernplattform mit, ob sie in die A- oder B-Gruppe gehören.

Herausforderung: Hybridunterricht

Wenn möglich sollte der Unterricht Hybrid durchgeführt werden. Während die eine Gruppe im Präsenzunterricht betreut wird, nehmen die Schüler im Distanzlernen per Videokonferenz am Unterricht teil. Es kann aber auch Sinn machen, die Schüler mit vor- oder nachbereitenden Aufgaben zu betrauen. In der Regel wollen wir die Schüler zur Unterrichtsstunde auch im „Homeoffice“ einmal ansprechen.
Viele Lehrerinnen und Lehrer müssen nun aus der Schule heraus auch den Distanzunterricht für die übrigen Jahrgänge durchführen. Die technischen, organisatorischen und didaktischen Herausforderungen sind damit nochmals gewachsen. Die Stadt Fröndenberg hat dazu dankenswerter Weise nochmals das Wlan-Netz der Schule in einigen Räumen verstärkt.

Betreuung im Einzelfall

Weitergeführt wird die Betreuung für die Jahrgänge 5 und 6 auf Antrag der Eltern. Auf Initiative der Schulleitung kann Schülerinnen und Schülern aller Klassen, die zu Hause aus unterschiedlichen Gründen nicht erfolgreich am Distanzunterricht teilnehmen können, weiterhin angeboten werden, ihre Aufgaben unter Aufsicht in den Räumen der Schule zu bearbeiten (erweiterte Betreuung). Unsere personellen Möglichkeiten sind für diese Aufgaben allerdings ausgeschöpft.

Hoffen und Bangen

Wir können nur hoffen, dass Infektionen ausbleiben und unsere Abschlussschüler*innen nicht durch Quarantänemaßnahmen von Prüfungsteilen ausgeschlossen werden. Gemeinsam können einen Teil dazu beitragen, indem wir uns immer wieder eindringlich auf die Abstands- und Hygieneregeln hinweisen.

Für Verpflegung wird gesorgt

Bis zum 1. März bietet die Mensa kostenfrei einen Mittagsimbiss an. Ab dem 1.3. soll dann wieder ein Menü angeboten werden. Die Stadt hat in den letzten Monaten auf den Einzug der Mensagebühren verzichtet.

Erweiterter Busverkehr

Der Busverkehr wird ab dem 22.2. wieder den erweiterten Schulalltagsbetrieb aufnehmen.Dazu informiert die Stadt Fröndenberg:

Ab dem 22.02.2021 wird durch die WB Westfalenbus GmbH wieder der Schulfahrplan gefahren.
Zudem werden ab dem 22.02.2021 auch wieder an Schultagen bis zu den Osterferien zusätzliche Fahrzeuge durch die WB Westfalenbus GmbH eingesetzt, um eine Entlastung der regulären Busse zu erreichen.
Wie bisher ist geplant, dass die zusätzlichen Fahrzeuge als Schulbusse unmittelbar hinter den regulären Fahrzeugen fahren.
Die Zusatzbusse sind als Schulbus (orangenes Kindersymbol) gekennzeichnet mit einer Zielkennung versehen. Aus rechtlichen Gründen dürfen diese Busse nicht die gleiche Linienkennzeichnung haben wie die regulären Fahrzeuge, da diese im freigestellten Schülerverkehr fahren (Schülerspezialverkehr).

 

Auf folgenden Fahrten werden wieder zusätzliche Fahrzeuge eingesetzt:

Morgens:
Fahrt C72 008 um 07:10 Uhr ab Altendorf, Schule – Fröndenberg, Schulzentrum
Fahrt C72 012 um 07:35 Uhr ab Altendorf, Schule – Fröndenberg, Städt. Gesamtschule
Fahrt 160 002 um 07:11 Uhr ab Wickede, Bf – Fröndenberg, Schulzentrum
Fahrt R70 012 um 07:36 Uhr Ostbüren, Mühle – Fröndenberg, Gem. Grundschule – Overbergschule

Mittags:
Neue Fahrt der Linie 160 Fröndenberg, Schulzentrum (12:30 Uhr) nach Wickede
Fahrt C72 015 um 13:24 Uhr ab Fröndenberg, Schulzentrum – Altendorf bis Strickherdicke
Fahrt C72 019 um 15:02 Uhr ab Fröndenberg, Städt. Gemeindschaftsgrundschule / Schulzentrum – Altendorf bis Strickherdicke
Fahrt 160 001 um 15:10 Uhr ab Fröndenberg, Schulzentrum – Wickede
Fahrt R70 029 um 13:30 Uhr ab Fröndenberg, P&R – Frohnhausen -Warmen – Bentrop – Bausenhagen – Hohenheide – Ostbüren und Frömern nach Bedarf bis Strickherdicke
Fahrt C74 019 um 13:47 ab Fröndenberg, P&R – Warmen nach Bentrop.

Bleiben Sie gesund!
Klaus de Vries, Schulleiter

Vorheriger Beitrag
Wahlen der Ergänzungsstunden für das kommende Schuljahr 21/22
Nächster Beitrag
Zentrale Prüfungen am Ende der Klasse 10
Menü