Herzlich Willkommen in Fröndenberg, Anais und Julie!

 

Sprecht ihr Deutsch? Oui, un peu – ein bisschen. Dies wird sicher nicht so bleiben, denn Anais und Julie vom Lycée Carnot in Bruay, Partnerschule der GSF, werden sich bis Anfang Juli  in den Familien ihrer deutschen Austauschpartner aufhalten. Julie und Anais besuchen gemeinsam mit Cynthia und Mira den Unterricht. Für die Freizeitgestaltung gibt es auch schon jede Menge Pläne.

An ihrem ersten Schultag begrüßte Schulleiter Herr de Vries die Gäste aus Frankreich und wünschte ihnen eine schöne Zeit an der GSF. Eine bunte, offene Schule, so die ersten Eindrücke  der französischen Schülerinnen.

Dieses Projekt wird im Rahmen des deutsch – französischen Austauschprogramms „Brigitte Sauzay“ durchgeführt. Im Herbst werden Cynthia und Mira den Besuch erwidern. Sie werden den Schulalltag am Lycée Carnot in Bruay und das Leben in einer französischen Familie kennen lernen. Für alle Beteiligten wird dieser Austausch sicher bleibende Eindrücke hinterlassen.

Heimweh? Oui, un peu – aber dies wird sicher nicht so bleiben…

 

, , , ,
Vorheriger Beitrag
Kinder-Uni: Wie unterschiedliche Preise entstehen
Nächster Beitrag
Ein Tag bei Siemens in Krefeld