In allen Jahrgängen treffen sich die Klassenlehrerteams regelmäßig zu Jahrgangskonferenzen, um organisatorische und pädagogische Angelegenheiten zu besprechen.

Organisation der Jahrgangsarbeit

Mitglieder der Jahrgangskonferenzen

  • Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer des Jahrganges
  • Fachlehrerinnen und Fachlehrer (ohne KL-Funktion) mit überwiegendem Unterrichtseinsatz im Jahrgang
  • die Beratungslehrerinnen und –lehrer oder die Abteilungsleitung

Allgemeine Informationen

  • Regelmäßige Treffen werden im Terminplan berücksichtigt.
  • Protokolle der Sitzungen mit Anwesenheitsübersichten informieren die Schulleitung und alle im Jahrgang unterrichtenden Lehrkräfte.
  • Zum Ende eines Schuljahres wählt die Jahrgangskonferenz eine Sprecherin oder einen Sprecher.
  • Die Jahrgangsprecher treffen sich regelmäßig zu jahrgangsübergreifenden Absprachen.

Aufgaben der Jahrgangskonferenzen

a) Qualitätsentwicklung und -sicherung:

  • Sicherstellung der jahrgangsbezogenen fächerübergreifenden Kompetenz- und Methodenvermittlung
  • Absprachen zu Form und Umfang von Wochenplänen,    Hausaufgaben, Referaten, etc.
  • Absprachen zum Vertretungsunterricht
  • Entwicklung von Maßnahmen zur individuellen Förderung
  • Erstellung und Überarbeitung des Jahresarbeitsplans
  • Planung von Fortbildungen

b) Planung und Durchführung der jahrgangsbezogenen Strukturen und Aktivitäten:

  • Absprachen zur zeitlichen Planung der Leistungsüberprüfung
  • Terminplanung (Klassen- und Kursarbeiten, Wandertage, Klassenfahrten, …)
  • Planung und Durchführung von jahrgangsbezogenen Projekten

c) Absprachen zur pädagogischen Arbeit:

  • Bestimmung besonderer pädagogischer Schwerpunkte
  • Beratung der Wirkungen des Trainingsraumkonzeptes und der Lernstudios
  • Absprachen zur Klassenraumnutzung und -gestaltung
  • Grundsätze von Regeln und Ritualen (Hausregeln)
  • Förderung des Arbeits- und Sozialverhaltens

d) Kollegiale Beratung und Unterstützung

Menü