Neun neue Lehrer an der Gesamtschule

Neun neue Lehrer verstärken das Team an der Gesamtschule Fröndenberg.Art
Neun neue Lehrer verstärken das Team an der Gesamtschule Fröndenberg.Art

Jasmin Brinkschulte, den Schülern bereits als Referendarin bekannt, unterrichtet nun als frischgebackene Lehrerin Mathematik und Kunst. Ulrich Eisenburger wechselt mit seinen Fächern Katholische Religion und Philosophie von einem Gymnasium zur GSF. Marita Grotemeyer hat Biologie und Kunst bisher vor allem an Sekundarschulen unterrichtet.

 Jutta Hartmer verstärkt das Team mit den Fächern Deutsch und Spanisch. Die wohl weiteste Anreise hat Stefan Isermann (Mathematik/Deutsch), der aus Niedersachsen nach Fröndenberg wechselt. Julia Rateike unterrichtet Russisch und Philosophie. „In Russisch haben wir einen enormen Bedarf“, sagt Schulleiter Klaus de Vries.

Die Fächer von Katja Schiel sind Biologie und Hauswirtschaft, Hanna Schilling bringt den Schülern Englisch und Spanisch bei und Helena Sturzenhecker unterrichtet Deutsch und Katholische Religion. Die neun neuen Kollegen sind nicht allein ein Ersatz für die sechs aus dem Dienst ausgeschiedenen Kollegen – drei Kräfte verstärken das Lehrerteam zusätzlich. Damit unterrichten ab morgen nun 132 Lehrer die 1514 Schüler an der Gesamtschule Fröndenberg.

Die präsentiert sich an manchen Stellen in neuem Gewand, etwa in der renovierten Mensa, in den mit neuen Schränken ausgestatteten Kunsträumen, in dem mit einem Schallschutz versehenen Musikraum oder den zwei neuen Inklusionsklassenräumen.

Und während die Bauarbeiter das Feld räumten, als die Lehrer aus dem Urlaub zurückkehrten, bereitet sich auch die Stadtverwaltung auf den Schulstart vor.

Sie kündigt für die ersten Tage nach Schulbeginn verstärkt Verkehrskontrollen im Schulzentrum an. Anlass sind die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren: Immer wieder blockierten Autos von Eltern oder Angehörigen die Straßen rund um die Schulen, sodass für Busse oder im Notfall auch Rettungsfahrzeuge kein Durchkommen mehr war. Gegebenenfalls werden Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt.

[HA vom 11.08.2015]
,
Vorheriger Beitrag
Mit dem GSF-Cup in die Ferien
Nächster Beitrag
Projektwoche 2015