Vorlesewettbewerb der Gesamtschule Fröndenberg

Auch in diesem Jahr suchte die Gesamtschule Fröndenberg traditionell den besten Vorleser der sechsten Jahrgangsstufe.
Die Vorauswahl für den Wettbewerb fand im Rahmen des Deutschunterrichts statt, in dem sich jeweils zwei Kinder pro Klasse durchsetzen konnten.

In der Aula herrschte eine gespannte und aufgeregte Stimmung unter den zwölf Teilnehmer/innen des diesjährigen Vorlesewettbewerbs. Zunächst lasen sie drei Minuten aus einem Roman ihrer Wahl vor, bevor sie sich dann in der zweiten Runde einer Textpassage des achten Kapitels des für sie unbekannten Romans „Terror Tantchen“ von David Walliams stellen mussten.

Unter dem Jubel der anwesenden Mitschüler konnte Lauri Schuldt (Klasse 6.6) in beiden Durchgängen besonders überzeugen und erreichte somit den ersten Platz. Er vertritt die GSF nun in der nächsten Runde auf Kreisebene in Unna.

Die Plätze zwei bis fünf gingen an: Doreen den Toom (Klasse 6.1), Insa Schlierkamp (6.4), Chiara Oelker (6.4) und Max Eckelt (6.1).

Insgesamt durfte die aus Lehrern, Leistungskurs-Schülern und Bibliothek-Mitarbeiterinnen besetzte Jury qualitativ hochwertige Darbietungen genießen und freut sich auf eine Wiederholung im kommenden Schuljahr.

Menü