Projektbeschreibung

Der Mint-Forscher-Park ist eine an Biotoptypen reich strukturierte Fläche in unmittelbarem Anschluss an das Schulgelände. Sie eignet sich in hervorragender Weise, um vorhandene Strukturen (Teich, Bach, Kopfweiden, Altbaumbestände wie Kirschen und Eichen und eine Obstbaumwiese) zu erkunden. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern können im Zusammenwirken der MINT-Fächer neue Projekte entwickelt und umgesetzt werden.

Im MINT-Forscher-Park vermessen Schüler das Gelände, stoppen die Zeit eines Blütenblattes, die es benötigt, um eine festgelegte Strecke hinter sich zu bringen, um so die Fließgeschwindigkeit des Baches zu ermitteln, nehmen Bodenproben, untersuchen den Teich auf Lebewesen, pflocken den Bereich für die geplante Ökolaube ab, beobachten Vögel, Fledermäuse und andere Tiere, die sich im MINT-Forscher-Park wohlfühlen. Die Anreicherung der Lernprozesse mit Freude und Spaß erhöht die Motivation und das Engagement und trägt zum nachhaltigen Lernen bei.
Eine zentrale Rolle kommt der „Arbeitsgemeinschaft MINT-Forscher-Park“ mit zahlreichen Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen zu. Sie legen z.B. Nisthilfen wie ein Insektenhotel an oder bauen einen Feuerplatz. Nächstes Projektziel ist die Anlage eines Kräutergartens.

Details

  • MINT
  • SEK I & SEK II
  • fächerübergreifender Unterricht
  • Biotop
Menü