Künstler Herbert Stenzel besucht GSF-Schüler

Schwerpunkt-AG Kunst lernt viel über das Leben eines Künstlers

In der Gesamtschule Fröndenberg finden im 5. und 6. Jahrgang so genannte Schwerpunkt-Arbeitsgemeinschaften statt, in denen die Schüler nach ihren Neigungen in speziellen Fächern ihr Wissen erweitern können.
Im Schwerpunkt-Fach Kunst hat sich Christel Junga-Bruckmann zum Ziel gesetzt, den Schülern und Schülerinnen die „Kunst in Fröndenberg“ näher zu bringen. Dafür wurden seit dem 5. Jahrgang viele Ausstellungen in der Rathausgalerie besucht, um vor Ort schon ausführlich über die ausgestellten Bilder zu sprechen und im Anschluss in der Schule spezielle Techniken nachzuvollziehen. So lernten die Schüler, wie man ein Bild aufbaut, welche Farbmaterialien es gibt und mit welchen Tricks Künstler manchmal arbeiten, damit ein Bild besonders gut gelingt.
Ein Höhepunkt in dieser Schwerpunkt-AG Kunst war der Besuch des Künstlers Herbert Stenzel am vergangenen Montag. Vorher hatten die Schüler die Ausstellung von Herrn Stenzel besucht, vor Ort Bilder sogar abgezeichnet, um sie dann in der Schule farbig zu gestalten. Und da allen diese Bilder so gut gefielen, kam die Gruppe auf die Idee, Herrn Stenzel einmal einzuladen.
Er sagte sofort zu, und alle waren begeistert, dass sie einmal mit einem richtigen Künstler reden konnten. Im Vorfeld wurde schon viel diskutiert, was sie ihn fragen wollten, und als Herr Stenzel dann vor ihnen saß, überschütteten ihn die Schüler mit Fragen zu seinem Werdegang als Künstler, zu seinen Themen und zu seiner Maltechnik. Auch die Titel seiner Bilder wurden thematisiert, und ebenso interessant waren die Preise, die er erzielte, wie viele Bilder er wohl schon verkauft hatte und welches er selbst am schönsten fand. Herr Stenzel war überwältigt von dem Interesse, das er bei den Schülern vorfand und beantwortete alle Fragen ausführlich und humorvoll. Er ermunterte seine Zuhörer, immer wieder eigene Wege bei der Gestaltung zu gehen, vieles auszuprobieren und kreativ zu sein. Am Ende verließ Herr Stenzel die Gruppe mit dem Versprechen, noch einmal wieder zu kommen. Dieser Nachmittag war für beide Seiten eine große Bereicherung.

, ,
Vorheriger Beitrag
Informationen für künftige SchülerInnen der Oberstufe und ihre Erziehungsberechtigten
Nächster Beitrag
27 GSF-Schüler legen DELF-Sprachprüfung ab