Das France-Mobil besucht die GSF

Am Mittwoch, den 6. Mai, gab es wieder ein herausragendes Erlebnis für die Fachgruppe Französisch: Das France-Mobil besuchte unsere Schule.

Als der Wagen vom Französischen Institut aus Düsseldorf auf unseren Schulhof fuhr, wurde Mme Favre bereits sehnsüchtig erwartet. Die junge Französin hatte einen großen Koffer mit Materialien dabei, mit denen sie in den nächsten vier Stunden 4 verschiedenen Klassen die Freude an der französischen Sprache vermitteln konnte. Gruppen aus dem 6., 9. und 10 Jahrgang waren ausgewählt worden, jeweils eine Stunde in den Genuss eines lockeren und motivierenden „Unterrichts“ zu kommen, der auch den Fachlehrern weitere Anregungen gab, die französische Sprache spielerisch zu vermitteln.

Es gab Landkarten für die Schüler, die in einem Wettspiel gruppenweise nach Art von „Stadt, Land, Fluss“ Städte und Regionen in Frankreich finden mussten, danach machte die „Stille Post“ auf französisch ebenfalls viel Spaß.

Beim Schlangestehen mussten bestimmte Personen mit Hilfe von unterschiedlichsten Beschreibungskärtchen ermittelt werden, und auch die aktuelle Musikszene durfte nicht fehlen.

Die Schüler des 6. Jahrgangs baten Mme Favre spontan, im nächsten Jahr wieder zu kommen, weil sie die Spiele so toll fanden.

Für die LehrerInnen der Fachgruppe Französisch brachte sie weiteres Unterrichtsmaterial mit, mit dem Wortspiele, Wortschatzübungen und Gruppenspiele im Unterricht eingesetzt werden können.

Alles in allem war es ein sehr gelungener Vormittag!!!

 

Vorheriger Beitrag
Abitur an der GSF
Nächster Beitrag
Zum Tode unseres Lehrers und Kollegen Egbert Rüther!