Bläserklasse verstärkt ab Sommer die Gesamtschule

Die erste JeKi-Generation verlässt im Sommer die Grundschulen. Die Gesamtschule sorgt nun mit einer neuen Bläserklasse für einen fließenden Übergang.

Auf Initiative der Musik- und Technik-Lehrerin Corinna Schindelka richtet die Gesamtschule zum kommenden Schuljahr die Bläserklasse ein, in der die neuen Fünftklässler dann Querflöte, Klarinette, Saxofon, Trompete, Posaune oder E-Bass lernen können. Gestern unterschrieben Schulleiter Klaus de Vries sowie Lia Kuschel und Rolf Heinze vom Musikschulvorstand entsprechenden Kooperationsvertrag.

Die auf zwei Jahre angelegte Bläserklasse soll rund 30 Schüler bekommen. Statt normalerweise zwei Stunden stehen vier Stunden Musikunterricht in der Woche auf dem Stundenplan – teils auch gegeben von Dozenten der Musikschule. Die vier Wochenstunden Musikunterricht gliedern sich in zwei Stunden Orchesterprobe, bei der auch Atmung, das Aufeinander-Hören und ähnliche Dinge gelernt werden, sowie eine Theorie-Stunde und eine Stunde Instrumentalunterricht. Zu letzterem werden die verschiedenen Instrumente getrennt voneinander, doch zeitgleich unterrichtet. Das heißt: Die Schüler werden nach Instrumenten getrennt in kleineren Gruppen unterrichtet.

Die Bläserklasse ist Teil des Schwerpunktklassen-Konzeptes der Gesamtschule. Neben der Bläserklasse werden im kommenden Schuljahr Schwerpunktklassen in in Englisch, Informatik, Sport und Naturwissenschaften angeboten. „Wir möchten eben ein breites Spektrum anbieten“, sagt Klaus de Vries.

Ganz so unkompliziert wie beim Englisch-Schwerpunkt war die Einrichtung einer Bläserklasse allerdings nicht. Schließlich muss die Schule insgesamt 30 Instrumente für dieses Jahr und 30 weitere für das Schuljahr 2012/2013 anschaffen. Sparkasse, Stadtwerke und der Förderverein der Schule haben die für dieses Schuljahr nötigen 15000 Euro gespendet. Im kommenden Schuljahr werden die drei Sponsoren noch einmal die gleiche Summe aufbringen, damit dann noch einmal sechs Querflöten, sechs Klarinetten, vier Saxofone, sechs Trompeten, fünf Posaunen und drei E-Bässe gekauft werden können.

[Hellweger Anzeiger, vom 05.02.2011]
, ,
Vorheriger Beitrag
Partner für gemeinsames Lernen
Nächster Beitrag
Die Lesenacht der Klasse 6.3
Menü