Lange Nacht der Mathematik an der GSF

nacht der mathematikZum ersten Mal haben Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Fröndenberg an der langen Nacht der Mathematik teilgenommen. Diese wird in Schleswig-Holstein als Online-Wettbewerb durchgeführt, an dem auch Schulen aus ganz Deutschland gleichberechtigt teilnehmen können.
In diesem Jahr haben sich 285 Schulen mit 4976 Gruppen und insgesamt 15044 Teilnehmerinnen und Teilnehmern beteiligt. Dazu gehörten auch 19 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 der GSF.
Diese haben als Stärkste ihres Jahrgangs in den fünf Gruppen „Die mathastischen vier“, „Genius“, „Ultrakanone 123“, „Horrorgirls“ und „Kevillerie“ geknobelt, gerechnet und gekämpft.
Um 18.00 Uhr ging es mit der Bearbeitung von Runde 1 los. Da hatten die fleißigen Rechner noch schlappe 14 Stunden Mathematik vor sich. Schnell stellten sich die ersten Erfolge ein. Doch auch verzweifelte Phasen galt es mit Hilfe der Lehrerinnen A. Baumann, J. Hofmann und N. Meyer zu bewältigen. Doch das Aushalten und die Anfeuerungen haben sich um 2.39 Uhr bezahlt gemacht- wir schafften den Sprung in die 2. Runde.
Der Stolz war allen anzusehen. Bis zum bitteren Ende um 8 Uhr am nächsten Morgen wurde weitergearbeitet, dann durften alle, müde aber sehr zufrieden nach Hause – schlafen!
Auch am Montagmorgen hielt die Begeisterung noch an: Aussagen wie „Das hat Spaß gemacht!“, „Machen wir das nächstes Jahr wieder?“ und „Wann ist die nächste Mathenacht?“ zeigen uns den Kampfgeist und die Motivation, die wir für die Mathematik wecken wollten und geweckt haben.

, , , ,
Vorheriger Beitrag
Viel Lob für Zusammenarbeit der Schulen
Nächster Beitrag
Anmeldungen für die Oberstufe der GSF, externe SchülerInnen