Beim Roboterwettbewerb in Lünen

WRO Lünen Bild 1 Am Samstag , dem 21. Mai 2016 , durften wir bei der WRO (World Robot Olympiad) Regional-ausscheidung in Lünen  dabei sein.

Wir, das Team der Roboter AG der Gesamtschule Fröndenberg, hatten zum Thema Recycling einen Roboter gebaut, der leere Mehrwegflaschen mit Drehverschluss öffnet und anschließend die Deckel  nach Farbe sortiert.

Wir sind um 8:15 Uhr vor der Wettbewerbshalle, dem Hansesaal  in Lünen , angekommen und haben danach in der Halle unseren Stand aufgebaut. Dann haben wir einige erfolgreiche Testläufe des Roboters durchgeführt. Um ca. 9:00 Uhr wurde eine Ansprache an alle Teilnehmer gehalten, in der uns der Tagesablauf genauer erklärt wurde.

Später kamen viele Besucher des Wettbewerbs zu unserem Roboter, welchen wir mit Eifer die Funktionsweise des Roboters erklärten und ihn vorführten. Gegen 11:40 Uhr wurden wir von der 1. Jury bewertet, allerdings außerhalb der Konkurrenz, da ein Altersunterschied von 2 Jahren im Team zu groß für den Wettbewerb war. Nach der Bewertung hatten wir eine Stunde Mittagspause, in der wir unter anderem den Zuschauerteil des Wettbewerbs besichtigten. Dort wurden von verschiedenen Firmen Roboter, 3D Drucker und Chemikalien präsentiert. Nach der Mittagspause wurden wir von einer 2. Jury bewertet und um 15:30 Uhr fand die Preisverleihung statt, in welcher wir als Anerkennung dafür, dass wir obwohl unsere Bewertung nicht in die Rangfolge mit eingehen konnte, aber trotzdem den ganzen Tag dort waren, mit einer Danksagung ausgezeichnet wurden.

Insgesamt nahmen an dem Wettbewerb 14 Teams teil. Für uns war es sehr Interessant zu sehen, was die anderen Teams gebaut hatten. Wir konnten viele Anregungen für unsere zukünftige AG Arbeit sammeln.

Besonders beeindruckend war für uns zu sehen , wie populär Lego- Roboterwettbewerbe sind.

, , , ,
Vorheriger Beitrag
GSF beteiligt sich an Schulkunsttagen
Nächster Beitrag
Abitur 2016 – am Freitag wird gefeiert!
Menü