Am 22.03.2018  organisierte die Fachgruppe Musik das jährliche Benefizkonzert. Vor einer gut gefüllten Aula präsentierten sich Schüler der Gesamtschule mit vielfältigen musikalischen Beiträgen.

Pressecho

Choreografien und musikalische Tiere

Beim Benefizkonzert der Gesamtschule stellten die Schüler ihr Können unter Beweis – und zeigten stark inszenierte Choreografien. Von Freja Schuldt

Kwela, Kwela heißt das Musical, das von den Tieren Afrikas und der Problematik ums Trinkwasser erzählt. Gesamtschüler performen die Geschichte mit Tiermasken. Hennes

Von Tanz und Musik, über Bach und Schubert bis hin zu tränenden Augen und glücklichen Gesichtern. Die langen Proben und das viele Üben hat sich nun ausgezahlt. Am Donnerstagabend war beim Benefizkonzert in der Gesamtschule für jeden etwas dabei. Die Schüler stellten ihr Können erneut unter Beweis. Fast alle Jahrgangsstufen waren an diesem Abend vertreten.

Der fünfte Jahrgang lieferte dem Publikum einen Einblick in das Musical „Kwela, Kwela“, welches sie im April aufführen werden. Über einhundert Kinder performten Lieder und Choreografien aus dem Musical, das in Afrika spielt. Mit ihren Masken sah man auf der Bühne Elefanten, Zebras, Tiger und Giraffen. Außerdem veranschaulichten die Schülerinnen Pia Mercedes Büscher und Carlotta Bergermann aus dem fünften Jahrgang mit kleinen Textpassagen, wovon das Musical handelt. Das Kammerorchester trat mit Violine, Gitarre und Querflöte auf. Vier Schülerinnen des siebten Jahrgangs brachten das Publikum mit ihrem Shuffle Dance zum Staunen. Dabei unterstützte sie Levin Köper am DJ-Pult, der später auch noch mit einer Improvisation begeistern konnte.

Erlös des Konzerts

Die Band AG des zehnten Jahrgangs präsentierte mit Schlagzeug, Gitarre, Bass, Keyboard und Gesang ihre einstudierten Lieder. Auch der DG Kurs des zehnten Jahrgangs trat auf, der einige beeindruckende Choreografien mit Besen darbot. Mit einer abgewandelten Form von dem Lied „Mama“ von Jonas Blue begeisterte der EF-Musikkurs, ehe Schüler aus den Jahrgängen sieben bis zehn den „Tastentanz“ präsentierten. Der Q1-Musikkurs regte mit sechs kleinen Klavierstücken von Arnold Schönberg zum Nachdenken an.
In diesem Jahr geht der Erlös des Benefizkonzerts an den Vereins Leuchtturm, ein Beratungszentrum für trauernde Kinder, Jugendliche und Familien.

(Hellweger Anzeiger, vom 24.03.2018)

Impressionen

Fotos von Nils Schreiner und Lars Schindler

Menü