Mäuschen spielen im Unterricht der Fünftklässler

Die Gesamtschule stellt am Samstag sich und ihr Konzept Eltern und Schülern vor.
Fröndenberg. Die richtige weiterführende Schule für das Viertklässler-Kind finden – die Entscheidung will wohlüberlegt sein. Die Gesamtschule Fröndenberg (GSF) öffnet am Samstag, 24. November, von 10 Uhr bis 13 Uhr allen Interessenten ihre Türen und stellt sich vor.
Besonders angesprochen sind Eltern und Kinder der Grundschulen, die das pädagogische Angebot der Gesamtschule ab Klasse 5 kennenlernen möchten. Auch Schülerinnen und Schüler, die in die gymnasiale Oberstufe wechseln wollen, können sich über das Kursangebot informieren.
Informationsstände, individuelle Beratungsangebote, Unterrichtsvorführungen und Führungen durch das Gebäude geben den Gästen Einblicke in die pädagogische Arbeit der Schule. Die Besucher können sich beispielhaft dem Fachunterricht des fünften Jahrganges anschauen und sich so einen Eindruck von der Gestaltung des Unterrichts verschaffen. Interessierte erhalten an der Information Eintrittskarten für den Besuch des Unterrichts und den Führungen, sodass ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist.
Das pädagogische Konzept und die Vielfalt der Schulaktivitäten werden in Vorträgen und an Informationsständen im Zentrum der Schule vorgestellt. Die Gesamtschule Fröndenberg zeichnet sich mit ihrem Ganztagskonzept dadurch aus, dass sie die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler in ihren individuellen Fähigkeiten und Interessen anspricht.
Unterricht wird in Interessensschwerpunkten in den Jahrgangsstufen 5/6 durch zusätzliche Stunden erteilt. Je nach Anwahl in Englisch, Naturwissenschaften, Sport und iPad. Dazu stellt die Firma School Tab, Gesellschaft für digitale Bildung, ihr Service-Angebot für elternfinanzierte iPads vor.
Mitglieder der Schulpflegschaft und der Schülervertretung beantworten alle Fragen zur Zusammenarbeit zwischen Schule, Schülervertretung und Erziehungsberechtigten. Der Förderverein GSF präsentiert sein erfolgreiches Konzept zur Unterstützung der Schule und zeigt in der Futteroase das Frühstücksangebot als seinen Anteil an der leiblichen Versorgung der Schülerinnen und Schüler. Ein Blick in die Küche der Mensa und die Essensausgabe gibt einen Eindruck von der hohen Qualität der Verpflegung.
Die Schulleitung informiert Eltern und Schüler über das Anmeldeverfahren und die Schullaufbahn an der Gesamtschule bis zum Abitur und steht für Nachfragen sowie Beratung zur Verfügung.

(Hellweger Anzeiger, vom 20.11.18)

Anmerkung der Redaktion:

Im Artikel des Hellweger Anzeiger wurden versehentlich die Endzeit falsch angegeben. Der Tag der offenen Tür findet am 24.11.18 von 10.00 Uhr – 13:00 Uhr statt.

Menü