„Das Lädchen“ – eine Erfolgsgeschichte

Die Schülerfirma „Das Lädchen“ im Schmallenbach-Haus wird von der integrativen Lerngruppe im 8. Jahrgang geführt.

Im Fach Arbeitslehre befassen sich die Schülerinnen und Schüler in der Theorie mit den Themen Bedürfnisse und Konsum, Kaufverträge, Preisbildung und Werbung. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Einstieg in die Berufsorientierung.

Die praktische Arbeit erfolgt parallel im „Lädchen“ des Seniorenzentrums Schmallenbach-Haus: Hier verkaufen die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen den Bewohnern u.a. Süßigkeiten, Kosmetikartikel, Zeitschriften. Sie führen die Kasse, etikettieren Waren, räumen Regale ein, beraten Kunden und gehen auf ihre individuellen Bedürfnisse ein. Die Jugendlichen werden bei ihrer Arbeit von einer Lehrkraft begleitet und unterstützt.

Nach einem Jahr erfolgreicher Arbeit werden in einer gemeinsamen Veranstaltung durch Vertreter von Schule und Schmallenbach-Haus Urkunden und Schecks über den erwirtschafteten Gewinn überreicht.
Durch das Schulprojekt „Lädchen“ fördert die Schule im Schuljahr 2018/2019 bereits im 6. Jahr erfolgreich handlungsorientiertes und praxisnahes Lernen und bereitet so auf die Anforderungen von Ausbildung und Beruf vor.

Menü