Start ins Schuljahr 2020/21

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Die neue Schulmail vom 3.8.2020 hat uns am Montag gegen Mittag erreicht. Darin sind nunmehr die verbindlichen Rahmenvorgaben für den Regelbetrieb im Schuljahr 2020/21 beschrieben. Das 21 Seiten starke „Faktenblatt“ des Ministeriums  kann auf den Seiten des Schulministeriums nachgelesen werden.

Wesentliche Regelungen für das Schuljahr 2020/21 kurz zusammengefasst:

Der Unterricht findet ab dem 12.8.2020 nach Stundenplan statt. Die Stundenpläne werden in der ersten Stunde in einer Klassenstunde verteilt. Nachmittagsunterricht findet ab dem 18.8. statt. Bis dahin findet in der vierten Stunde für alle Jahrgänge Unterricht bis 12:25 Uhr statt.

Aufgrund der besonderen Hygienebedingungen für den Mensabetrieb findet dieser erst ab dem 18.8. statt. Zum Besuch der Mensa ist eine wöchentliche Anmeldung über eine Online-Abfrage erforderlich. Weitere Informationen erhalten Eltern und Schüler*innen gesondert.

Um den Mensabetrieb zu ermöglichen haben wir die Mittagszeiten jeweils in Doppeljahrgängen zeitlich versetzt organisiert. Den Jahrgängen sind zudem unterschiedliche Schulhofbereiche zugeordnet.

Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände gilt für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen vorerst bis zum 31. August 2020 eine Pflicht zum Tragen einer Mund- Nase-Bedeckung.

Der Sportunterricht soll im Zeitraum bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden. Kontaktsport ist nach Möglichkeit zu vermeiden.

Wir werden im Präsenzunterricht die Möglichkeiten der digitalen Medien weiter nutzen und einüben, um bei Carantänemaßnahmen darauf zurückgreifen zu können.

Wir bitten Eltern und Schüler*innen ausdrücklich uns bei der Einhaltung der Regelungen zu unterstützen. Es ist unser gemeinsames Ziel, mögliche Infektionen zu vermeiden, bzw. durch schnelle Rückverfolgung und Isolierung den Präsenzunterricht möglichst ungestört aufrechtzuerhalten.

Schulleitung und Kollegium der Gesamtschule Fröndenberg sind in diesen Monaten – wie viele von euch und Ihnen auch – stark gefordert ihre Aufgaben unter den besonderen Bedingungen der Pandemie zu organisieren. Wenn wir die Herausforderungen wie bisher in gegenseitigem Verständnis für die außerordentlichen Belastungen und Unsicherheiten angehen, werden wir auch diese besonderen Zeiten erfolgreich bestehen. Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen.

Bleiben wir zuversichtlich, dass wir auch zukünftig von Infektionsfällen verschont bleiben.

Klaus de Vries, Schulleiter

Vorheriger Beitrag
„Big Challenge accepted
Nächster Beitrag
Sanierungsarbeiten an der Gesamtschule: „Wenn die Schüler kommen, sind wir fertig“