„Meine Gegend, meine Straße, mein Zuhause …“

„Meine Gegend, meine Straße, mein Zuhause …“_ Räumlich-situative Kontexte erkunden, kartografieren/panografieren

ich möchte weiter den hinweis formen, daß es aus deiner und meiner anschauung und meinung noch millionen und abermillionen berechtigter anderer anschauungen gibt

Maschinenschriftlicher Text aus dem Nachlass, datiert Mai 1929, geschrieben für den Prospekt der ersten Einzelausstellung Hannah Höchs bei de Bron in Den Haag 1929. Aus: Hannah Höch. Werke und Worte. Hrsg. von Peter Barth und Herbert Remmert. Berlin: Fröhlich und Kaufmann 1982. S. 66, 67.

Die Kunst-Grundkurse der Q1 und Q2 gestalten in Anlehnung an die Vorgehensweise David Hockneys eine Fotocollage/Fotomontage zu dem Titel „Meine Gegend, meine Straße, mein Zuhause …“.

Unter den Fragenstellungen:

  • Was macht den Ort für Dich so bedeutsam?
  • Wie kann man das Mittel der Fotografie und der Collage dafür nutzen, diese Besonderheit herauszustellen?,
    stellen die Schülerinnen und Schüler für sie bedeutsame, interessante Orte oder Alltägliches mehrperspektivisch mit Mitteln der Fotocollage dar.
,
Vorheriger Beitrag
Schulbetrieb nach den Osterferien
Nächster Beitrag
Schulbetrieb ab dem 12.4.2021 (abgesagt)
Menü