Europaabgeordneter Prof. Dr. Dietmar Köster zu Gast in der Gesamtschule Fröndenberg

Am 8. Juni besuchte der Europaabgeordnete Prof. Dr. Dietmar Köster im Rahmen eines Europaprojektes die Gesamtschule Fröndenberg. Er hielt einen Vortrag zum Thema „Menschenrechte in der EU“ und ging zusätzlich auf aktuelle Themen ein. Hier einige Beispiele:

Mit Großbritannien verlässt zum ersten Mal in der Geschichte der Europäischen Union ein wichtiges Mitglied die Europäische Union („Brexit“). Ebenfalls sprach Herr Köster den zunehmenden Rechtsruck in diversen europäischen Ländern an, wie beispielsweise in Italien (Lega Nord und die Fünf-Sterne-Bewegung), in Polen, aber auch in Deutschland mit der AfD, dem man entgegenwirken müsse. Auch die soziale Ungleichheit in Europa bzw. in der Welt war ein Bestandteil seines Vortrages. Im Mittelpunkt stand allerdings die Seenotrettung und Zuwanderung von Migrantinnen und Migranten, wobei Dietmar Köster für eine humane Flüchtlingspolitik plädierte.

Anschließend stellte der Französisch GK der Q1 Ausschnitte aus der Rede des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron vor, die dieser anlässlich der Verleihung des Karlspreises 2018 in Aachen hielt und in der er seine Forderungen für ein starkes Europa formuliert.

In der folgenden Diskussionsrunde konnten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen EF und Q1 Fragen an Herrn Köster stellen, welche ausführlich von ihm beantwortet wurden.

Ergänzt wurden seine Ausführungen durch einen Kurzvortrag zum Thema „Menschenrechte“. Referentin war eine ehemalige Schülerin der GSF, Sophie Domres, die zurzeit ein Praktikum im Auswärtigen Amt macht. Auch an sie stellten die Schülerinnen und Schüler interessante Fragen, sodass ein angeregter Meinungsaustausch zwischen Herrn Köster, Frau Domres und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern entstand. Die Veranstaltung wurde von Svenja Müller und Michelle Baus aus der Q1 moderiert.

(Foto: Hellweger Anzeiger / Marcel Drawe)

 

Menü