Einordnung

In den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Chemie bietet die Gesamtschule Fröndenberg Unterricht auf zwei Anspruchsebenen.

Der Unterricht auf Grund- und Erweiterungsebene beginnt ab Klasse 7 in Englisch und Mathematik, ab Klasse 8 oder 9 in Deutsch und ab Klasse 9 in Chemie. Bis zur Klasse 10 können die Jugendlichen bei entsprechender Leistung zwischen Grund- und Erweiterungsebene wechseln, in der Regel zu Beginn des Schuljahres.

Zusätzliche Förderangebote begleiten den Wechsel der Leistungsebene und ermöglichen z. B. die Aufarbeitung von Lernrückständen.

Zuweisung

Die Zuweisung zu den Anspruchsebenen durch die Klassenkonferenz berücksichtigt

  • eine Empfehlung der Fachlehrkraft aufgrund des Leistungsstandes,
  • eine Einschätzung der Klassenleitung zum allgemeinen Leistungsbild, der Leistungsentwicklung und der Potentiale sowie
  • die Sicherstellung einer angemessenen Leistungsbandbreite in Grund- und Erweiterungskursen durch die Klassenkonferenzen.

Formen der Fachleistungsdifferenzierung

Die Klassenkonferenz beschließt auf Vorschlag der jeweiligen Klassenleitungen und der Empfehlung der Fachlehrkraft unter Berücksichtigung der allgemeinen Empfehlung der Fachkonferenz und der sozialen Stabilität der Klassengemeinschaft, sowie der Leistungsentwicklung und des Arbeitsverhaltens der Schülerinnen und Schüler der Klasse, ob die Fachleistungsdifferenzierung in einzelnen Fächern in Form der Binnendifferenzierung in gemeinsamen Lerngruppen oder in Kursen der äußeren Fachleistungsdifferenzierung (Grundkurse, Erweiterungskurse) erfolgen soll.

Menü